top of page

Die Vegetation erstrahlt noch in den warmen Farbtönen des Herbstes, während der Winter bereits seine ersten Akzente setzt. Die Begegnung der Jahreszeiten sorgt besonders im Hochgebirge für einzigartige Farbkontraste. Das warme Licht der Morgensonne und aufsteigender Nebel verleihen der Szenerie eine besondere Atmosphäre.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN


© Michael J. Kochniss

Es gibt einen bestimmten Wendepunkt, wenn der fortschreitende Herbst sein Gesicht verändert. Das bis dahin farbenfrohe Erscheinungsbild erhält einen zunehmen dunklen Charakter und taucht die gesamte Landschaft in eine mystische Atmosphäre. Eine weitere Zeit der einzigartigen Stimmungen beginnt.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN


© Michael J. Kochniss

Die Temperaturen lagen nur knapp über dem Gefrierpunkt, dichter Nebel über dem See. Es sind diese Situationen, in denen man hofft, dass die aufgehende Sonne ihren Kampf gegen den hartnäckigen Nebel gewinnt. Situationen, in denen die einzigartigen Stimmungen entstehen, die aber ebenso vergänglich und meist nur von kurzer Dauer sind. So wie an jenem Herbstmorgen, an dem der Berggipfel für wenige Sekunden sichtbar wurde, bevor die ganze Landschaft wieder im Nebel versank.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN


© Michael J. Kochniss

bottom of page