EIN FLÜCHTIGER BLICK

Unzählige Stunden habe ich im vergangenen Frühjahr am Fuchsbau verbracht. Mit Voranschreiten der Vegetation wurden die Bedingungen täglich ungünstiger, die freie Sicht auf den Bau zunehmend schlechter. Die Welpen zu beobachten, war ein besonderes Erlebnis; die Bildausbeute hingegen entsprach nicht meinen Erwartungen. Um so größer war meine Freude, als ich vor wenigen Tagen im ersten Licht des Tages am Rande eines abgeernteten Rapsfeldes dieses wunderschöne Exemplar, das mir sogar einen flüchtigen Blick schenkte, erwischen konnte.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT


© Michael J. Kochniss